Programm
Wo und Wie wir uns fortbewegen:

„Ohne Zögern habe ich immer wieder bekräftigt, daß es keinen Platz auf dieser Welt gibt, der sich mit Positano und der Amalfiküste messen kann. Deren außergewöhnliche Schönheit übersteigt jede Beschreibung ... “ (Franco Zeffirelli)

"Per conoscere bisogna camminare" (Giustino Fortunato), girovagare!!! Dabei gilt: "Hinterlasse nichts als Deine Fußstapfen und nimm nur Deine Erinnerung mit!" Nur unter dieser Prämisse ist das freie "Durchstreifen" der auch vom sog. >Alternativtourismus< gefährdeten maritimen Bergwelt legitim. Denn diese "einzigartige Legierung aus Geschichte, Kultur, Natur und reiner (Treppen-) Energie" wird nicht nur durch ungehemmte Profitsucht (Stichworte: "cemento selvaggio, abusivismo edilizio" und "kommerzielle Ausschlachtung des Welterbetitels: "heritage industry"), sondern auch durch Ignoranz und Respektlosigkeit zerstört!

Dank ihrer Steilhänge und tiefen Schluchten, die eine Erschließung der Landschaft bis ins vorletzte Jahrhunderts hinein unmöglich machten, verfügt die Sorrentiner Halbinsel (und v.a. deren Südseite, die Amalfitana) über ein verzweigtes Netz uralter Maultierpfade und Treppenwege, die früher die einzige Verbindung zwischen den isolierten Gemeinden, Weilern und Gehöften darstellten und selbst heute noch (mangels Alternativen) von den Bauern und Hinterland-Bewohnern benutzt werden.


mehr..

 
Weitere Themen
Programm
Anreise
Preise
Hinweise zu den Wanderungen
Wo und Wie wir uns fortbewegen